Meldung erstatten bei Tierschutz oder Veterinärdienst 

  • Bei permanent schlechter Tierhaltung, Misshandlung oder groben Verstössen gegen das Tierschutzgesetz erstatten Sie Meldung beim Kantonalen Veterinärdienst (schriftlich) oder bei der Kantonalen Meldestelle das Aargauischen Tierschutzvereins ATs (telefonisch oder schriftlich) zu den erwähnten Öffnungszeiten.
  • Man wird sich Ihrer Meldung annehmen und so rasch als möglich einen Kontrolleur (VD), respektive einen Tierschutzbeauftragten (ATs) für eine unangemeldete Kontrolle vor Ort schicken.
  • Die Fälle werden nach Dringlichkeit bearbeitet.
  • Es ist leider nicht immer möglich, innerhalb weniger Tage eine akzeptable Lösung zu erarbeiten. Oft sind mehrere intensive Gespräche mit den Tierhaltern nötig, bis die Einsicht und Bereitschaft da ist, etwas an der Tierhaltung zu ändern.
  • Manchmal fehlen seitens der Tierhalter auch die finanziellen Mittel oder die persönlichen Kräfte, um sofortige Veränderungen herbeizuführen. In solchen Fällen werden tolerierbare Kompromiss-Lösungen gesucht.

 

Meldeformular ATs für Tierschutzfälle (zum Ausdrucken)