Rose kam im Sommer 2011 als scheue Katzendame zu uns ins Tierheim, nachdem sie im hohen Alter von ca. 13 Jahren ihr Zuhause verlor. Die Seniorin hatte sich sehr gut bei uns eingelebt, und unternahm täglich Streifzüge durch die nahen Felder. Mittlerweile genoss Rose auch die Streicheleinheiten von unseren Mitarbeitern, und vor allem liebte sie die Katzengudis danach.

Am Freitag mussten wir Rose mit stolzen ca. 17 Jahren über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Doch Rose lebt zweimal, das erste Mal in der Wirklichkeit,
das zweite Mal in unserer Erinnerung.

 

 

22. November 2015